Flugangst

Rund um die Hypnose und Coaching werden Sie hier ab sofort in unregelmäßigen Abständen wissenswertes erfahren.

Das erste Thema: Flugangst

Sie denken an einen Urlaubs- oder Geschäftsflug und dabei spüren Sie Herzklopfen, Pulsbeschleunigung, Schwindel, Schweißausbruch, Zittern, Beben, Mundtrockenheit, und /oder Hitzewallungen.

Dann ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie an einer Flugzeugphobie (Aviophobie), leiden. Nach einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach leidet ungefähr jede dritte Deutsche unter Flugangst. Das heißt Sie sind in guter Gesellschaft. Dabei fürchten sich die meisten vor Turbulenzen bei Gewitter und Sturm. Die Veränderungen von Geräuschen bei Start und Landung oder beim Durchstarten führen zur Furcht. Die Angstsymptome während des Fliegens reichen vom einfachen Unwohlsein bis zu massiven Panikattacken.

Die Flugangst entwickelt sich oft erst mit zunehmender Flugerfahrung, einem Verlust oder einem anderen einschneidendem Ereignis. Ich habe es aber auch schon gehört, dass die Angst plötzlich auftrat. Oft geht sie aber auch mit anderen Ängsten einher.

Nun das Fliegen ist heute kein Luxus mehr und nicht Fliegen zu können führt oft zu einem Verlust von Lebensfreude und Lebensqualität. Problematisch wird es, wenn das Fliegen aus beruflichen Gründen notwendig ist.

Was ist zu tun:
Flugangst bekämpfen können Sie auf verschiedene Art und Weise: Es gibt Flugangstseminare und selbstverständlich helfen auch Psychotherapeuten weiter. Sie können Tabletten einnehmen (bitte unbedingt vorher mit dem Arzt klären) und sich im Internet in den verschiedenen Foren informieren und austauschen.

Ich bin Hypnosetherapeutin und biete Hypnose an, um sehr schnell und nachhaltig Flugangst zu überwinden. Die Hypnose ist eine alte und bewährte Methode mit deren Hilfe Ängste verhältnismäßig schnell überwunden werden können. Mit Hilfe der therapeutischen Hypnose wird das Unterbewusstsein positiv beeinflusst. Während der Hypnose schlafen Sie nicht. Im Gegenteil Sie sind innerlich sehr wach.
Dabei fühlt sich Hypnose an, als würden Sie einen sehr spannenden Film oder Sportereignis sehen. Sie sind dann auch voll im Geschehen und nehmen Ihre Umwelt kaum mehr wahr. Keiner kann etwas mit Ihnen machen was Sie nicht wollen. Veränderungen sind aber sehr schnell möglich, wenn Ihr Unterbewusstsein darauf eingestellt ist, Suggestionen anzunehmen. Oft sind nur 2 Sitzungen notwendig, um nachhaltige Änderungen zu erreichen. Auf Wunsch fliege ich auch den ersten angstfreien Flug gemeinsam mit meiner bzw. meinem Klienten/ Klientin.

Tipps gegen Flugangst
Lernen Sie eine Entspannungsmethode:
Ich empfehle die Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen. Diese Entspannungsmethode können sie in jeder Volkshochschule oder per CD lernen. Üben Sie sie täglich ca. 4 Wochen lang. Sie können dann verhältnismäßig leicht Ihren Körper entspannen und mit einem entspannten Körper können Sie keine Angst fühlen.

Während des Flugs:
Entspannen Sie sich! Wenden Sie die Progressive Muskelentspannung an.

Lenken Sie sich ab! Nehmen Sie sich ein interessantes und/ oder spannendes Buch mit und lenken sich damit ab.

Gedankenkontrolle! Machen Sie sich klar, dass das Flugzeug das sicherste Transportmittel überhaupt ist und Ihre Angst durch irrationale Gedanken hervorgerufen und gestärkt wird.

Sie haben Fragen? Rufen Sie mich doch einfach an oder schreiben Sie mir eine Mail 01774512080  oder birgit@drzottmann.com

www.institut-drzottmann.de

Newsletter September

Liebe Freunde und Interessente
Sie wollen sich weiterentwickeln und Neues erfahren? Mein Newsletter soll Ihnen dabei helfen. So erfahren Sie damit regelmäßig Neues aus der Praxis und werden über Workshops und meine „Feierabendgespräche“ informiert.
Eine kleine Übung für den Alltag und eine Geschichte zum Nachdenken und Weitererzählen ist auch immer dabei.

Im Internetshop erhältlich:
Sich ändern – Wege zu mehr Gelassenheit und Glück
Jede seelische und jede körperliche Entwicklung ist mit Änderungen verbunden. Die meisten Menschen mögen keine Veränderungen, denn sich zu verändern heißt, gewohnte Pfade zu verlassen und Neues zuzulassen und dies wird als zu stressig empfunden.
Menschliche Entwicklung kommt jedoch ohne Veränderungen nicht aus. Ständig sind Anpassungen notwendig an das, was das Leben uns auferlegt und uns an Herausforderung abverlangt.
Diese zwölf Bücher beschäftigen sich mit den Themen, die den Alltag von geistig gesunden also ganz normalen Menschen bestimmen. Sie erklären und bieten Übungsmaterial an, mit dessen Hilfe Sie sich selbst und gegebenenfalls auch anderen sehr gut helfen können.
Außerdem ist es möglich ein Zertifikat nach Abschluss der 12 Bände zu erhalten, in dem wir bestätigen, dass Sie erfolgreich das Wissen eines Mental Beraters erworben haben.
Was ist dazu notwendig: Nachdem Sie alle Bände durchgelesen haben, bekommen Sie einen Fragebogen zugeschickt. Davon sind mindestens 75% aller Fragen richtig zu beantworten.

Veranstaltung des Monats
Feierabendgespräch
Das nächste Feierabendgepräch wird am 22. September 2011 stattfinden. Das Thema der nächsten Veranstaltung lautet: „ Mit Selbsthypnose den Stress reduzieren.“
Wie immer findet die Veranstaltung in der Tucholskystr. 23 um 19.00 statt. Der Eintrit ist frei. Ich bitte jedoch um eine Anmeldung birgit@drzottmann.de oder 06101 985990

Übung des Monats
Gut fürs Selbstbewusstsein:
Schreiben Sie drei Dinge auf einen Zettel, die Sie an sich selber gut finden. Pinnen Sie diesen Zettel an eine Wand, so, dass Sie ihn immer gut sehen können. Lesen Sie den Zettel jeden Morgen nach dem Aufstehen und bevor Sie ins Bett gehen mehrmals (5x) laut vor. (Bsp.: Ich kann besonders gut… Ich bin dankbar für… Ich bin einzigartig weil…)

Geschichte des Monats
Die Fabel von den Fröschen

Eines Tages entschieden die Frösche, einen Wettlauf zu veranstalten. Um es besonders schwierig zu machen, legten sie als Ziel fest, auf den höchsten Punkt eines großen Turms zu gelangen.
Am Tag des Wettlaufs versammelten sich viele andere Frösche, um zuzusehen.
Dann endlich – der Wettlauf begann.
Nun war es so, dass keiner der zuschauenden Frösche wirklich glaubte, dass auch nur ein einziger der teilnehmenden Frösche tatsächlich das Ziel erreichen könne. Statt die Läufer anzufeuern, riefen sie also „Oje, die Armen! Sie werden es nie schaffen!“ oder „Das ist einfach unmöglich!“ oder „Das schafft Ihr nie!“
Und wirklich schien es, als sollte das Publikum Recht behalten, denn nach und nach gaben immer mehr Frösche auf.
Das Publikum schrie weiter: „Oje, die Armen! Sie werden es nie schaffen!“
Und wirklich gaben bald alle Frösche auf – alle, bis auf einen einzigen, der unverdrossen an dem steilen Turm hinaufkletterte – und als einziger das Ziel erreichte.
Die Zuschauerfrösche waren vollkommen verdattert und alle wollten von ihm wissen, wie das möglich war.
Einer der anderen Teilnehmerfrösche näherte sich ihm, um zu fragen, wie er es geschafft hätte, den Wettlauf zu gewinnen.
Und da merkten sie erst, dass dieser Frosch taub war!
Entdeckt bei: http://www.lichtkreis.at

Ich mag auch keine Spammails. Deshalb: Falls Sie kein Interesse haben schicken Sie mir einfach eine kurze Nachricht. birgit@drzottmann.de

AUS FREUDE AM LEBEN
Institut Dr. Zottmann
Tucholskystr. 23
61118 Bad Vilbel

06101 985990
birgit@drzottmann.com

http://www.institut-drzottmann.de
http://www.hypnosecenter-rheinmain.de