Sporthypnose

Jeder weiß, dass es möglich ist, über sich und seine bisher für möglich gehaltenen Fähig- und Fertigkeiten hinauszuwachsen und für unmöglich Gehaltenes möglich zu machen. Jeder kennt Menschen (und sei es aus Funk und Fernsehen), die immer und immer wieder bewundernswerte Höchstleistungen vollbringen. Nicht umsonst ist ein immer wieder zu hörendes Zitat im Extremsport: „Mind over body!“ – Der Kopf besiegt den Körper! Körperliche Höchstleistungen sind keineswegs das Resultat von Glück und Zufall, sondern können systematisch und gezielt mit Sporthypnose trainiert werden.

Jeder Abenteuer- oder Extremsportler nutzt mentale Trainingsmethoden, um sich auf seine bevorstehenden Aufgaben vorzubereiten und auch während dieser Aufgaben ausgerüstet zu sein, um in den wichtigen Momenten, einen klaren Kopf zu bewahren oder mit seinen Gedanken und Vorstellungen seinen Körper dazu zu bringen, noch mehr zu geben und die eigenen Grenzen zu verschieben. Hypnose ist dabei eine gängige Möglichkeit, um mentales Training noch einmal intensiver und somit auch effektiver zu gestalten, in spezifische Situationen einzutauchen sowie emotionale Verknüpfungen zu schaffen.

Genau darum geht es in unserer Sporthypnose: Wir machen uns die Fähigkeiten unseres Gehirns zu Nutze, ausgewählte Situationen mit Hilfe unserer Vorstellungskraft für uns real werden zu lassen. So können wir diese Situationen, die unweigerlich während eines Wettkampfes oder Abenteuers auf uns zukommen werden, mit bestimmten Handlungen, positiven Emotionen sowie Automatismen verknüpfen, sodass wir auf diese Ereignisse vorbereitet sind und mit klarem Kopf sowie mit unseren gewünschten Aktionen handeln, um unsere Ziele zu erreichen und unsere Leistungsgrenzen immer weiter nach hinten zu verschieben.

Philipp Niemeyer

Falsche Ansichten über Hypnose

hypnose-drzottmann.com

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.